Bethel im Norden

 
Spenden
Suchen

Die Jugendwerkstatt Weyhe wird gefördert mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Niedersachen

Die Jugendwerkstatt Weyhe - soziale und handwerkliche Qualifizierung für einen verbesserten Start in das Berufsleben!

Das Angebot der Jugendwerkstatt wendet sich an bis zu 16 junge Menschen bis 27 Jahre im ALG II-Bezug, die über das Jobcenter Syke zugewiesen werden. Weiterhin können auch Teilnehmer/innen über den Fachdienst Jugend des Landkreis Diepholz in die Jugendwerkstatt kommen.

Diese Jugendlichen haben erhebliche Lücken in der Allgemeinbildung, sind überwiegend ohne Schulabschluss. Im Sinne der Anforderungen auf dem Arbeitsmarkt wurden sie bisher wenig gefordert und wenig gefördert. Bei einigen entstand daraus resultierend entweder ein überschätztes oder ein mangelndes Selbstwertgefühl. Häufig geht dies mit einer mangelnden Konzentrationsfähigkeit, geringer Toleranz gegenüber anderen einher. Viele Jugendliche haben keine zielgerichteten Interessen im Bezug auf Arbeitsaufnahme. Auffällig ist weiterhin die Schwierigkeit, Grenzen zu akzeptieren. Bei einem Teil der Jugendlichen führte diese Grundhaltung zu Verschuldung bis hin zu Jugendkriminalität. Experimente mit Drogen waren vorhanden, damit einher entwickelten sich psychische Erkrankungen.

Die Jugendwerkstatt Weyhe verfügt über die Fachbereiche Tischlerei und Hauswirtschaft. Die Werkstattbereiche sind mit gewerblichen Maschinen ausgerüstet, um professionell Betriebsabläufe zu trainieren. So können sie praxisnah und projektorientiert Arbeit trainieren.

Darstellung von zwei Personen beim Kochen in der Jugendwerkstatt Weyhe

Jugendwerkstatt Weyhe

Petra Scholten
Kirchweyher Straße 51
28844 Weyhe
Telefon: 04203 / 789-484 oder -483
Telefax: 04203 / 789 -485
jugendwerkstatt.weyhe[at]bethel.de

 
© 2020 Bethel im Norden