Bethel im Norden

 
Spenden
Suchen

Die Krippe der Birkenhof Jugendhilfe gGmbH

Außergewöhnliche Zeiten verlangen Kreativität! Videobotschaften an die Kinder und deren Familien

Natalie Triantafillidis (links) stellt in einem Video ein spannendes Buch vor. Dies wird dieses Mal festgehalten von ihrer Kollegin Ann Schmidt.

LANGENHAGEN. Aufgrund der außergewöhnlichen Lebensumstände, in denen sich gerade auch die Langenhagener Krippe unserer Birkenhof Jugendhilfe gGmbH befindet, zeigen sie eine ganz besondere Form der Präsenz. Diese herausfordernde Zeit nutzen sie dazu, mit kleinen Videobotschaften die soziale und emotionale Bindung zu den Kindern und ihren Familien aufrechtzuerhalten. 

Bereits zur Osterzeit haben die Mitarbeitenden mit den Familien über einen Brief in Kontakt gestanden. „Nun haben wir uns dazu entschieden, mit kleinen Videosequenzen, in denen ein bis zwei Kolleginnen zu sehen sind, verschiedene Alltagshandlungen und bestehende Rituale für die Kinder und deren Familien aufzunehmen“, erklärten Krippenleiterin Sarah Hasemann und ihre Stellvertreterin Natalie Triantafillidis. Während an diesem Tag (Foto) Ann Schmidt die Kamera hält, liest Natalie Triantafillidis aus einem sehr beliebten Kinderbuch vor. Bei anderen Aufnahmen wird dann auch noch gesungen, Fingerspiele gezeigt und kleine Bastelideen sowie vieles mehr gefilmt. Den Kolleginnen der Krippen Tomte und Karlsson ist es ein besonders Anliegen, den Kindern und ihren Eltern ein Stück der gewohnten Altersstruktur zu geben. „Wir möchten sie wissen lassen, dass wir an sie denken und ihnen die Sicherheit vermitteln, dass sie in ihre gefestigte Umgebung zurückkehren werden", so die Mitarbeitenden übereinstimmend.

Die Aufzeichnung der Krippenvideos findet ausschließlich in den Räumen der Einrichtung und auch nur mit den Mitarbeiterinnen statt. Die Videos werden geschnitten und anschließend in einer „Cloud“ hochgeladen. Für diese „Cloud“ erhalten dann die Eltern per E-Mail einen Link, mit dem sie die hochgeladenen Videos öffnen können.

In regelmäßigen Abständen sollen dann immer wieder neue Videos zur Verfügung stehen und die Eltern darüber informiert werden. Sobald die Schließung der Einrichtung wegen der Corona-Pandemie beendet ist, werden die Videos wieder gelöscht. 

Das Angebot der Krippe

In unseren beiden Krippengruppen „Tomte" und „Karlsson" in der Stadt Langenhagen werden wochentags 24 Kinder im Alter von acht Wochen bis drei Jahren betreut. Wir verknüpfen in unserer pädagogischen Arbeit Elemente von Emmi Pikler und dem situativen Ansatz miteinander, ebenso fließt die religionspädagogische Arbeit nach dem Kirchenjahr mit ein.

Ihr Kind ist in seiner Entwicklung einzigartig und wird von uns in seiner individuellen Persönlichkeit gestärkt und gefördert. Wir begegnen uns mit Respekt, Würde, Wertschätzung und Achtsamkeit.  Dabei steht immer das Kind im Vordergrund. Wir nehmen uns im Krippenalltag viel Zeit für die Einzelbetreuung. 

Für uns hat die Erfüllung der emotionalen Grundbedürfnisse wie Geborgenheit und Bindung des Kindes oberste Priorität. Uns ist es wichtig mit jedem einzelnen Kind eine Beziehungspartnerschaft einzugehen, indem wir das Kind nicht nur als Lernenden, sondern auch als lehrenden Menschen respektieren und anerkennen. Wir begleiten die Kinder in ihrer eigenen Entwicklung und holen sie dort ab, wo sie stehen.

Geöffnet hat die Kinderkrippe wochentags von 8 bis 16 Uhr. Nach individueller Absprache sind aber auch Betreuungszeiten zwischen 7 und 8 sowie 16 bis 17 Uhr möglich.

Ansprechpartnerin:

Sarah Hasemann

Krippe Birkenhof Jugendhilfe gGmbH

kinderkrippe.tomte[at]bethel.de

Tel.: 0511 7254830
Fax: 0511 7254839

 
© 2020 Bethel im Norden