Bethel im Norden

 
Spenden
Suchen

Liebe Besucherinnen und Besucher, Liebe Angehörige,

hier finden Sie für unser Altenzentrum Karl Flor nach den Vorgaben des Landes Niedersachsen und des zuständigen Sozialministeriums das aktuelle Hygienekonzept. Gemeinsam mit unserer Hygienekommission und unserem Qualitätsmanagement haben wir ein umfangreiches Konzept entwickelt, um Ihre Besuche wieder zu ermöglichen.

Alle weiteren Infos zu unserem Hygienekonzept finden Sie hier zum Herunterladen!

Wenn Sie dazu Fragen haben, rufen Sie uns bitte unter der Telefonnummer 0511 / 26261314 an.
Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Herzliche Grüße

Claudia Wendisch, Einrichtungsleitung 

 

Jutta Gaßmann und ihre Hunde sind mit SAT-1-Regional-Fernsehen für Niedersachsen zu Gast im Altenzentrum Karl Flor

HANNOVER. Mit ihrem Aussehen sorgen die drei American Cocker-Spaniel von Jutta Gaßmann sofort für Aufmerksamkeit bei den Bewohnerinnen und Bewohnern sowie den Mitarbeitenden des Altenzentrum Karl Flors. Nach einer Pandemie-bedingten Pause waren die drei Hunde mit ihrer Besitzerin für einen Auftritt wieder zu Gast im Innenhof der Wettberge Einrichtung. Hier der Link zum Film - https://www.sat1regional.de/tanzshow-auf-vier-pforten-so-halten-hunde-ein-seniorenzentrum-in-hannover-auf-trab/! Viel Spaß dabei!

Seit ungefähr fünf Jahren ist Jutta Gaßmann jetzt regelmäßig mit ihren Lieblingen im Innenhof oder in den Wohnbereichen des Altenzentrums Karl Flor zu Gast. Dieses Mal mit dabei ist auch ein Fernseh-Team von Sat-1-Regional für Niedersachsen. „Wir wollen einfach mal zeigen, wie viel Spaß und Freude die jeweiligen Zuschauer/innen mit meinen Hunden haben“, so Jutta Gaßmann. Der Hundetrainerin sieht man die Liebe zu den Hunden sofort an, wenn sie mit ihnen ausgiebig spielt und arbeitet: „Auch wenn die American Cocker-Spaniel heute als Haustier und Familienhund gelten, haben sie immer noch den Jagdinstinkt in sich. Von daher müssen sie viel bewegt und beschäftigt werden, damit sie am Abend zufrieden in ihren Körbchen liegen“.

Für das Kamerateam geht es bei dem Aufwärmen schon um die Dinge, die die Hunde dann in einer einstündigen Show zeigen werden. Es kommen Hula-Hup-Reifen, eine Wäschespinne, eine Bank oder auch eine Rolle zum Balancieren zum Einsatz. Immer wieder angetrieben von ihrem Spieltrieb sind die Hunde mit vollem Einsatz dabei – genauso wie ihre Trainerin.

Die Bewohnerinnen und Bewohner mögen diese kuscheligen und lieben Tiere und sind immer ganz begeistert davon, was sie an neuen Tricks zeigen“, so Einrichtungsleiterin Claudia Wendisch. Dies nimmt man dann auch sofort wahr, wenn die Bewohnerinnen und Bewohner ihre Plätze im Innenhof einnehmen. Viele von ihnen kennen die Hunde schon mit Namen und es gibt zwischen Mensch und Hund überhaupt keinerlei Berührungsängste.

Das Altenzentrum Karl-Flor im Stadtteil Wettbergen

Im Altenzentrum Karl Flor findet man verschiedenste Angebote aus der stationären Pflege mit insgesamt 70 Plätzen (davon 35 im Gerontpsychiatrischen Pflegebereich), ein Betreutes Wohnen mit 40 Appartements, eine Tagespflege mit zwölf Gästen sowie eine Betreuungsgruppe, die am Wochenende stundenweise die Angehörigen entlastet. Hinzu kommen noch einige eingestreute Kurzzeitpflegeplätze sowie ein öffentliches Cafe mit vielen Veranstaltungen. Ein Haus neusten Standards, das sich aufgrund der vielfältigen Angebote auch zu einem Treffpunkt für den Stadtteil entwickelt hat.

Im stationären Bereich gibt es eine sehr individuelle, kompetente und liebevolle Pflege sowie Betreuung im familiären Kleingruppensystem für elf bis zwölf Bewohner. Im sogenannten Bezugspflegesystem werden die Bewohner immer von denselben qualifizierten Pflegekräften und nach den neuesten pflegewissenschaft-lichen Erkenntnissen und unter Berücksichtigung der persönlichen Belange und Wünsche betreut. Neben dem in jedem Zimmer vorhandenem Pflegebett, Nachtschrank und Kleiderschrank wird eine eigene Möblierung sehr gewünscht. Ein eigenes rollstuhlgerechtes Bad mit Dusche und WC gibt es für jedes der insgesamt 54 Einzel- beziehungsweise acht Doppelzimmer.

Die Ansprechpartnerinnen im Überblick

Weitere Angebote im Altenzentrum Karl Flor:

Öffentliches Café

Café bietet ein vielfältiges Angebot

Kleine Speisen, Kuchen und Frühstück genießen

Öffnungszeiten: Täglich von 8.30 bis 17.30 Uhr
Ansprechpartnerin: Petra Wilhelm
Telefon: 0511 26261313
E-Mail: petra.wilhelm[at]bethel.de 
weitere Informationen

Beratungsstelle im Altenzentrum Karl Flor

Beratungsstelle und Treffpunkt für pflegende Angehörige und Senioren in Wettbergen
im Altenzentrum Karl Flor

Ansprechpartnerin:Katja Lohre

Tel. 0511 26261323
E-Mail: katja.lohre[at]bethel.de
weitere Informationen

Tagespflege und Betreuungsgruppe im Altenzentrum Karl Flor

Die Tagespflege und Betreuungsgruppe
im Altenzentrum Karl Flor

Ansprechpartnerin:Katja Lohre

Tel. 0511 26261363
E-Mail: katja.lohre[at]bethel.de
weitere Informationen

Betreutes Wohnen im Altenzentrum Karl Flor

Betreutes Wohnen
im Altenzentrum Karl Flor

Ansprechpartnerin: Claudia Wendisch 

Tel. 0511 26261316
E-Mail: claudia.wendisch[at]bethel.de
weitere Informationen 

© 2020 Bethel im Norden