Bethel im Norden

 
Spenden
Suchen
24.06.2019

„Wir haben sehr viele Talente entdeckt!“

Schulverbund Freistatt verabschiedet Schülerinnen und Schüler im feierlichen Rahmen


Freuten sich über ihre erfolgreichen Abschlüsse (Bild oben v.l.) Klassenlehrer Lars Mosel, Toni Derks, Joshua Wendland, Dominik Scholz, Tim Philipp, Jean-Luc Mark, Marvin Lischka, Lukas Lünsmann, Maurice Mbah, Tobias Schulz, Damon Tädgenhorst, David Grajewski, Nico Jochem, Joshua Lemke, Darius Loschinski, Klassenlehrer und Koordinator des Sek-I-Bereiches Dag Rieken.

Erfolgreiche Abschlüsse im intensivpädagogischen Sek-I-Bereich (v. l): Klassenlehrer Mateusz Chilinski, Mick Pleyer, Tyreece De Bona, Marlon Neumann und Klassenlehrer Denis Maksimowitsch.

Abschlüsse im Bereich der Mädchenpädagogik (v. l.): Klassenlehrerin Wiebke Arkenau, Marie-Louise Neumann, Aliya Rudolf und Klassenlehrerin sowie Koordinatorin der Mädchenpädagogik Nathalie Gerlach.

FREISTATT. Dag Rieken, zuständiger Koordinator des Sek-I-Bereiches an dem zum Unternehmensbereich Bethel im Norden gehörenden Schulverbund Freistatt, war sehr zufrieden mit den diesjährigen Prüfungsergebnissen. Insgesamt haben am Ende dieses Schuljahrs 27 Schülerinnen und Schüler ihren Abschluss an der Förderschule mit dem Schwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung gemacht.

Neben sechs Abschlüssen im Bereich der Förderschule gab es 20 Haupt- und Realschulabschlüsse sowie einen Abschluss mit einem erweiterten Realschulabschluss. Diesen konnte der 17-jährige Joshua Lemke entgegennehmen, der ab dem nächsten Schuljahr an einem Bremer Gymnasium das Abitur machen möchte. „Ihr könnt wirklich alle sehr stolz auf das sein, was ihr in den zentralen Abschlussprüfungen des Landes Niedersachsen erreicht habt“, freute sich Dag Rieken dann auch über die gezeigten Leistungen. Und Nathalie Gerlach, Koordinatorin im Bereich der Mädchenpädagogik, ergänzte: „Wir haben bei euch verschiedene Talente entdeckt, die euch wirklich viele Perspektiven eröffnen.“

Im feierlichen Rahmen überreichten dann die verantwortlichen Klassenlehrer/innen die Zeugnisse an die dann doch sichtlich aufgeregten Schüler/innen. Von Seiten der vielen Eltern, den Lehrer/innen und auch den Mitschüler/innen gab es jeweils großen Applaus. Einige der Schüler/innen starten jetzt im Sommer eine Berufsausbildung, einige wollen ihren Realschulabschluss machen und andere gehen zu einer weiterführenden Schule. Von daher „entlassen“ Dag Riegen und seine Kolleg/innen die Schulabgänger/innen mit einem guten Gefühl: „Mit diesen Leistungen stehen euch im Berufsleben alle Türen offen“.  Zum Abschluss des Vormittags gab es dann die Gelegenheit, sich bei Kaltgetränken, Kaffee und Kuchen auszutauschen und sich auch voneinander zu verabschieden. 


© 2019 Bethel im Norden