Bethel im Norden

 
Spenden
Suchen
08.05.2020

Suchthilfe und Eingliederungshilfe mit einer Bereichsleitung

Seit dem 1. Februar ist Martin Hoppe auch Bereichleiter der Eingliedrungshilfe


Die Geschäftsführung von Bethel im Norden mit (von links) Claus Freye, Stefanie Schwinge-Fahlberg und Christian Sundermann freuen sich, dass Martin Hoppe (Zweiter von rechts) die Bereichsleitung der Eingliederungshilfe übernommen hat.

Seit dem 1. Februar 2020 leitet Martin Hoppe als (bisheriger / neuer) Bereichsleiter jetzt die beiden Arbeitsfelder der Eingliederungs- und Suchthilfe im Unternehmensbereich Bethel im Norden. Der 56-jährige Sozialpädagoge mit verschieden suchtspezifischen Aus- und Weiterbildungen startete im Jahr 1992 seine berufliche Laufbahn in den v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel, als er vor fast drei Jahrzehnten sein Anerkennungsjahr in der Freistätter Wohnungslosenhilfe absolvierte und anschließend fest eingestellt wurde. Im Jahr 1995 wechselte er dann in das damalige Fachkrankenhaus Moorpension.

Nach entsprechenden Fort- und Weiterbildungen übernahm der Familienvater 2004 die Leitung dieser Reha-Einrichtung in Freistatt. Mit seiner Person eng verknüpft ist auch die Neuaus-richtung und der Umzug der heutigen Fach-klinik im Jahr 2008 nach Bassum. Direkt am dortigen Krankenhaus betreiben wir zusammen mit dem Landkreis Diepholz eine moderne Rehabilitationseinrichtung. Als Klinikleiter der Suchthilfe ist Martin Hoppe schließlich seit 2018 Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Qualitätsmanagement in der Suchttherapie. 

Durch die Fusion dieser beiden Arbeitsfelder sind für Martin Hoppe neue Strukturen wichtig und notwendig.  So wird die bisherige Leiterin des Hauses Fernblick, Jana Dembowski, die neu geschaffene Stabsstelle im Bereich „Qualitätsmanagement / Compliance“ übernehmen – neben der Fusion spielt hier auch das neue Bundesteilhabegesetz (BTHG) eine große Rolle. Bis ein/e neue Einrichtungs-leiter/in das Haus Fernblick übernimmt, wird Michael Marx die Teamleitungen vor Ort unterstützen. Im Bereich der Suchthilfe übernehmen Chefärztin Maria Hollmann und Alisa-Carolin Tappert, Therapeutische Leitung der Fachklinik, Teile der bisherigen Aufgabenfelder von Martin Hoppe. Weitere kleinere Veränderungen im Klinikalltag sorgen dafür, dass der hohe Standard reibungslos fortgeführt werden kann.

Für weitere Information zur Eingliederungshilfe bitte hier einfach anklicken


© 2020 Bethel im Norden