Bethel im Norden

 
Spenden
Suchen
19.09.2022

Neue Mitglieder im Ethikkomitee von Bethel im Norden

Gremium besteht seit dem Jahr 2013 / Tanja Siewert zur neuen Vorsitzenden gewählt


Kommen regelmäßig als Ethik-komitee des Unternehmensbe-reiches Bethel im Norden zusammen (von rechts): Tanja Siewert, Jana Godemann, Heike Adler, Christian Sundermann, Tamara Danso, Marina Suchan, Judith Lieker, Monika Zienczyk, Monika Heckmann, Elisabeth Steiner und als Gast der vergangenen Sitzung Stefanie Schwinge-Fahlberg aus der Geschäfts-führung des Unternehmens-bereiches Bethel im Norden. Auf dem Foto fehlen Karin Wolze, Christiane Liedtke und Mike Krüger.

HANNOVER. Seit dem Jahr 2013 besteht im Unternehmensbereich Bethel im Norden das Ethikkomitee. Ausgerichtet ist die Arbeit dieses Komitees in erster Linie auf die fachkundige Beratung von Mitarbeitenden, die in der Pflege immer wieder schwierigen Entscheidungen treffen müssen und auch von Angehörigen verschiedenste Fragen zu diesem Thema gestellt bekommen.

Bevor bei der letzten Sitzung aber über diese Themen oder auch konkrete Fragen gesprochen werden konnte, standen aufgrund des Vorruhe-standes der bisherigen Vorsitzenden des Komitees, Pastorin Dr. Petra Pfaff, Neuwahlen an. Dabei wurde aus dem Gremium heraus die langjährige Stellver-treterin des Komitees, Tanja Siewert, zur neuen Vorsitzenden gewählt. Sie ist seit elf Jahren im Unternehmensbereich Bethel im Norden angestellt und arbeitet seitdem im Qualitätsmanagement der Altenhilfe. Als stellvertretende Vorsitzende wählten die Mitglieder zudem Marina Suchan. Sie ist im Altenzentrum Karl Flor als Pflegedienstleitung tätig. 

Tanja Siewert beschreibt dann auch gleich die wich-tigsten Aufgaben des Ethikkomitees: „Wir richten unsere Arbeit einerseits ganz gezielt auf die Fragen aus, die von unseren verschiedenen Einrichtungen der Altenhilfe an uns herangetragen werden. An-dererseits entwickeln wir aber auch Handreichungen, geben Orientierungshilfen oder auch Informationen für Angehörige heraus.“

Gemeinsam haben die insgesamt 13 Mitglieder des Komitees auch regelmäßig Ethiktage organisiert, die in den Jahren 2015, 2017, 2019 stattfanden. „Nach dem pandemiebedingten Ausfall des Fachtages im Jahr 2021 planen wir für das Jahr 2023 dann auch die nächste Veranstaltung mit dem Themenschwerpunkt »Sterbewünsche«“, erklärte Tanja Siewert weiter. Die große Zahl der Teilnehm-enden hat dabei bestätigt, wie wichtig diese beratende Tätigkeit für die Mitarbei-tenden an der Basis ist.

Wenn Sie zu den oben genannten Aufgaben oder auch Themen aus der Altenhilfe eigene Fragen haben, wenden Sie sie sich gerne per E-Mail an das Ethikkomitee. Tanja Siewert (tanja.siewert[at]bethel.de) oder auch Marina Suchan (marina.suchan[at]bethel.de) stehen Ihnen hier als Ansprechpartnerinnen zur Verfügung.

Hier noch alle Mitglieder des Ethikkomitees im Überblick:

Elisabeth Steiner (Einrichtungsleiterin Seniorenzentrum Friedrich-Wasmuth-Haus), Heike Adler (Ambulanter Hospiz- und Palliativberatungsdienst der Malteser), Monika Zienczyk (Koordinatorin für psychosoziale Gesundheit im Anna-Meyberg-Haus), Marina Suchan (Pflegedienstleiterin im Altenzentrum Karl Flor und stellvertretende Vorsitzende des Ethikkomitees), Jana Godemann (Teamleitung im Birkenhof Wohnstift), Monika Heckmann (Palliativmedizin, Fachärztin für Anästhesie), Christian Sundermann (Theologe), Tanja Siewert (Qualitätsmanagement in der Altenhilfe und Vorsitzende des Ethikkomitees), Tamara Danso (Teamleitung Friedrich-Wasmuth-Haus), Judith Lieker (beratendes Mitglied als Justiziarin in den von Bodelschwinghschen Stiften Bethel), Mike Krüger (Altenhilfe-Verbundleiter) in der Region Diepholz, Christiane Liedtke (Bewohnerin im Birkenhof Wohnstift Kirchrode), Karin Wolze (Einrichtungsleitung, Altenpflegezentrum Am Steinberg, Hildesheim).


© 2022 Bethel im Norden