Bethel im Norden

 
Spenden
Suchen
21.09.2020

Insgesamt 744 Kilometer für guten Zweck zurückgelegt

Spendenlauf der Barenburger Fußballer für Einrichtungen vor Ort / Betrag von 1050 Euro


Die Fußballer des TuS Barenburg bei der Übergabe vor dem Barenburger Kindergarten (von links): Kita-Leiterin Julia Meier mit Felix, Fußballer Jonah Müller, Nicole Koteras (Pflegedienstleitung Pflegezentrum Kirchdorfer Heide), Mike Krüger (Verbundleiter Altenhilfe im Landkreis Diepholz des Unternehmensbereiches Bethel im Norden), Karin Hoyer (Vorsitzende TuS Barenburg), Fußballer Philipp Meier, Claudia Reimers (Krippe Barenburg) und Fußballer Niklas Meyer.

BARENBURG/KIRCHDORF. Die Freude war groß bei dem Pflegezentrum Kirchdorfer Heide in Kirchdorf sowie dem Kindergarten und der Krippe in Barenburg. Die Fußballer des TuS Barenburg veranstaltete für die drei Einrichtungen einen Spendenlauf und erliefen dabei die eindrucksvolle Summe von 1050 Euro.

„Der Impuls kam aus unserer Herren-Fußballmannschaft mitten im Corona-Lockdown im April“, so Spartenleiter Philipp Meier. Da man nicht gemeinsam trainieren, sondern nur alleine laufen konnte, suchte sich jeder Spieler gewerbliche und private Sponsoren und es wurde individuell vereinbart, was pro Kilometer gespendet werden soll. Insgesamt liefen die 13 Fußballer so 744 Kilometer und sammelten damit 1050 Euro ein. „Man wollte einfach mit dieser Spende etwas an die Einrichtungen zurückgeben, die in einer schwierigen Phase so tolle Arbeit geleistet haben“, erklärten dazu die Fußballer.

Nach dem „Kassensturz“ habe man dann in den Einrichtungen nachgefragt, wie man Dinge in der Corona-Zeit unterstützen kann. „Und so sind tolle Ideen umgesetzt worden“, wusste Philipp Meier zu berichten. So ermöglichte die Spende von insgesamt 350 Euro für das Pflegezentrum Kirchdorfer Heide einen Besuch des „Museums aus dem Koffer“ des Kreismuseums Peine. Eine Mitarbeiterin kam direkt in die Einrichtung an der Brinkstraße und brachte aus dem Fundus ältere Kleidungsstücke mit, wie man sie früher trug. „Für die Bewohnerinnen und Bewohner war es ein toller Nachmittag, hatten sie sich doch viel über die verschiedensten Kleidungsstücke zu erzählen“, freute sich Verbundleiter Mike Krüger. Der zweite Teil der Spende wurde für die Mitarbeitenden des Pflegezentrums verwendet. Es gab ein gemütliches Zusammensein mit Essen und Getränken. „Von daher möchten wir uns sehr für das große Engagement der Barenburger Sportler bedanken. Ein tolle Geste“, so Mike Krüger bei der offiziellen Übergabe.  

 

 


© 2020 Bethel im Norden