Bethel im Norden

 
Spenden
Suchen
07.09.2022

Gleiche Arbeitsbedingen und Bezahlung in der Pflege von Bethel im Norden

Tarifeinführung bei der Ambulanten Pflege / Pflegebereich der Birkenhof Evangelische Altenhilfe geht ebenfalls in die Birkenhof Altenhilfe gGmbH über / Neue Bethel im Norden Hauswirtschaft und Service gGmbH


Bild oben: Einerseits mussten die verschiedenen Verträge im Bereich der gGmbH‘ s unter-zeichnet werden (hier mit Stefanie Schwinge-Fahlberg und Pastor Michael Krause aus der Geschäftsführung des Unternehmensbereiches Bethel im Norden). Unten: Andererseits mussten gleich-zeitig auch über 270 neue Arbeitsverträge in doppelter Ausfertigung, ausgearbeitet nach dem AVR DD, von Stefanie Schwinge-Fahlberg, für die Geschäftsführung, und von Peter Buschmann, Leiter „Personal und Bildung“, unterschrieben werden.

HANNOVER. Das einjährige Projekt des Unter-nehmensbereiches Bethel im Norden zur Tarif-einführung in der Birkenhof Ambulante Pflege (BAP) und im Bereich der Pflege in der Birkenhof Evangelischen Altenhilfe (BEA) ist erfolgreich zum 1. September 2022 abgeschlossen worden. Damit wurden über 270 Mitarbeitende der beiden oben genannten Gesellschaften in die Birkenhof Altenhilfe gGmbH überführt und erhielten damit ihre Arbeits-verträge, die nach den Arbeitsvertragsricht-linien der Diakonie Deutschland (AVR DD) ausgearbeitet wurden.

Beteiligt an diesem umfangreichen Projekt waren zahlreiche Bereiche von Bethel im Norden sowie von den v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel. Unter anderem die Geschäftsführung, die Bereichsleitung der Altenhilfe, die Leitung der BAP, die Einrichtungs-leitung der BEA, die Hauswirtschafts-Leitung der BEA, das Controlling von Bethel und Bethel im Norden, das Projektmanagement, die Mitarbeiter-vertretung, der Betriebsrat, die Stabsstelle Recht und Versicherungen, Personal und Bildung, die Kostenträger und weitere Bereiche.

„Wir haben in den vergangenen Jahren alle gemein-sam viel dafür getan, dass wir diese Tarifeinführung für die über 270 Kolleginnen und Kollegen umsetzen konnten. Sie erhalten damit ab sofort die gleichen Arbeitsbedingungen, den gleichen tariflichen Lohn und auch die verschiedenen Betrieblichen Leistungen wie alle unsere Mitarbeitenden in der Pflege“, erklärte dazu Stefanie Schwinge-Fahlberg, die in der Geschäftsführung von Bethel im Norden unter anderem für den Bereich der Altenhilfe zuständig ist.

Und ergänzt dazu zwei weitere wichtige Punkte: „Wir wollen damit auch unseren langjährigen Mitarbeiten-den die Wertschätzung entgegenbringen, die sie sich durch ihre tolle und fachlich einwandfreie Arbeit wirklich mehr als verdient haben. Gleichzeitig können wir damit zukünftig aber auch neuen Mitarbeitenden attraktive Arbeitsplätze in der stationären, teilstationären oder auch ambulanten Pflege anbieten“. Nach dieser Zusammenführung der verschiedenen Gesellschaften sind jetzt mehr als 630 Mitarbeitende aus der Pflege in der Birkenhof Altenhilfe gGmbH beschäftigt.    

Zusätzlich ist aus dem Projekt heraus die Bethel im Norden Hauswirtschaft und Service gGmbH entstanden bzw. wurde die bisherige Gesellschaft so umfirmiert. Dadurch wurden alle Kompetenzen der Hauswirtschaft, die in den verschiedenen Einrichtungen der Altenhilfe in der Region Hannover tätig ist, gebündelt. Auch wenn, wie oben beschrieben, die über 270 Arbeitsverträge umgewandelt wurden, müssen zum Abschluss übergreifend noch einige Prozesse bearbeitet, kontrolliert und beendet werden. Hierzu finden auch noch regelmäßig Projektsitzungen und entsprechende Absprachen statt. „Aber schon jetzt möchten wir uns bei allen Beteiligten für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit bedanken“, freute sich Michael Krause, in der Geschäftsführung verantwortlich für den Bereich des Personals, über den wirklich erfolgreichen Verlauf dieses einjährigen Projektes.   


© 2022 Bethel im Norden