Bethel im Norden

 
Spenden
Suchen
08.02.2021

Gleich mittendrin in der Kirchengemeinde Freistatt

Pastorin Silke van Doorn hält trotz Schneemassen ihren ersten Gottesdienst


Silke van Doorn ist seit dem 1. Februar die neue Pastorin der Kirchengemeinde Freistatt.

FREISTATT. Silke van Doorn hat sich gut vorbereitet auf den ersten Gottesdienst in Ihrer neuen Kirchengemeinde. Aufgrund der Wettervorhersagen übernachtete die in Bramsche wohnende Pastorin der Kirchengemeinde Freistatt vor Ort.

Schon die ersten Tage seit dem Start am 1. Februar waren für die 54-Jährige spannend, abwechslungsreich und voller neuer Eindrücke: „Trotz der Pandemie und den notwendigen Vorgaben war ich irgendwie gleich mittendrin und konnte mich mit vielen Gemeindemitgliedern oder auch Bewohnerinnen und Bewohner der verschiedenen Einrichtungen vor Ort austauschen“. Zudem verbrachte sie mit dem Organisten Eberhard Brünger zahlreiche Stunden in der Freistätter Kirche, um ihren ersten Gottesdienst vor ihrer neuen Gemeinde auch musikalisch vorzubereiten. „Für diesen tollen Empfang möchte ich mich dann auch sehr herzlich bei all den Menschen bedanken, die heute zum ersten Gottesdienst kamen und die ich in den ersten Tagen kennenlernen durfte“, so Silke van Doorn.

Im Rahmen des Gottesdienstes begrüßte auch Claus Freye aus der Geschäftsführung des Unternehmensbereiches Bethel im Norden, die neue Pastorin, die in den vergangenen Jahren in Siegen und Wittgenstein als Schulreferentin tätig war. „Im Namen der Geschäftsführung wünsche ich Ihnen alles Gute für Ihren Start. Wir freuen uns sehr, dass Sie sich für unsere Gemeinde entschieden haben.“

Schon vor ihrer Bewerbung war die verheiratete Theologin für einen Tag in Freistatt. Die ersten Gespräche, das Kennenlernen der verschiedenen Arbeitsfelder und auch die sehr individuellen Angeboten für die Menschen in der Region haben sie sehr angesprochen. Von daher hat sie sich nach reiflicher Überlegung ganz bewusst für die Gemeinde Freistatt entschieden: „Und die ersten Tage bestätigen mich in meiner Entscheidung. Von daher freue mich sehr auf diese spannende Aufgabe“.


© 2021 Bethel im Norden