Bethel im Norden

 
Spenden
Suchen
28.06.2023

Beeindruckender Zieleinlauf für alle Läuferinnen und Laufer

Rund 200 Mitarbeitende von Bethel im Norden beim B2RUN-Lauf in Hannover dabei


Oben: Ausgelassene Stimmung herrschte schon vor dem Lauf bei den Teilnehmen-den des Birkenhof Bildungs-zentrums. Unten: Mit 120 Starterinnen und Startern nahm der Unternehmens-bereich Bethel im Norden auch in diesem Jahr am B2RUN-Lauf in Hannover teil.

HANNOVER. Überall an der Strecke rund um den Maschsee werden die Läuferinnen und Läufer von zahlreichen Zuschauerinnen und Zuschauern angefeuert und an manchen Stellen auch mit unterschiedlichster Musik unterstützt. Rund 11.500 Starterinnen und Starter waren Ende Juni beim diesjährigen B2RUN-Lauf in Hannover dabei, darunter auch 120 Mitarbeitende von Bethel im Norden.   

Seit dem Jahr 2015, unterbrochen von der Pandemie, nimmt der Unternehmensbereich Bethel im Norden an diesem Lauf teil. Ein gebuchter Pavillon im Innenraum des Heinz-von-Heiden-Stadions ist seit Jahren der erste Treffpunkt vor dem gemeinsamen Lauf. Unterstützt werden sie jedes Jahr auch von knapp 80 Fans, die ebenfalls im Stadion und an der 6,5 Kilometer langen Strecke die Kolleginnen und Kollegen kräftig anfeuern.

Gemeinsam sind alle Mitarbeitenden um 19 Uhr am Maschsee gestartet. „Es gab tolle Zeiten einige sind unter 30 Minuten gelaufen“, so Stefanie Schwinge-Fahlberg aus der Geschäftsführung von Bethel im Norden. Am Ende war es aber wichtig, dass alle Mitarbeitenden den Zieleinlauf erlebten. „Es ist im Heinz-von Heiden-Stadion immer ein beeindruckender Zieleinlauf, inmitten der tausendenden Teilnehmenden“, so Jens Schönfeld, Schulleiter des Birkenhof Bildungszentrums in Hannover. Er selbst hat zum zweiten Mal an diesem Lauf teilgenommen und freute sich, dass er seine Zeit im Vergleich zum vergangenen Jahr deutlich verbessert hat.   

Im Anschluss an den Lauf hatten die Mitarbeitenden bei ausreichend Getränken, Obst und Brezeln ausgiebig Zeit, sich über die diesjährigen Lauferfahrungen auszutauschen. Und am Ende lautete das Fazit aller Teilnehmenden: „Wir freuen uns auf das nächste Jahr“.


© 2023 Bethel im Norden