Bethel im Norden

 
Spenden
Suchen
Darstellung einer lesenden Frau in einem Zimmer

Unsere stationäre Therapie mit 48 Betten

Überzeugen Sie sich selbst –
Schauen Sie sich unsere stationäre Therapie an!

Jeden Sonntag um 16 Uhr oder nach Terminabsprache auch an einem anderen Tag haben Sie die Möglichkeit, sich unsere stationäre Therapie in der Stadt Bassum anzuschauen. Gerne zeigen wir Ihnen die Räumlichkeiten und erläutert Ihnen dabei das neuartige Behandlungskonzept. Unter der Telefonnummer 04241/ 803000 können Sie gerne auch für andere Tage einen konkreten Termin mit uns vereinbaren.
 

Psychotherapeutische Behandlung

Sie findet in speziellen Gruppen, in Einzelgesprächen sowie in einer eigenen Frauengruppe statt. Dazu kommen die ärztlichen Untersuchungen sowie eine umfangreiche Beratung und Betreuung. Spezielle Angebote für Angst und Depressionen, für die Rückfallprophylaxe, für die Tabakentwöhnung oder auch für Entspannungstechniken sind weitere Schwerpunkte unserer täglichen Behandlung. Hinzu gibt es Schulungen im Bereich der Gesundheit, in der Ernährung (mit eigener Lehrküche) sowie am Computer. In der Ergotherapie können Sie sich im kreativen Gestalten und in der Arbeitstherapie versuchen. Unsere spezielle Sporttherapie wird in Kooperation mit dem örtlichen Sportstudio Vitalis durchgeführt. Schließlich geht es auch darum, mit Ihnen gemeinsam Kontakte zu den örtlichen Selbsthilfegruppen zu knüpfen.

Übergang in unser tagesklinisches Angebot

Nach ärztlich-therapeutischer Indikationsstellung behandeln wir Sie gerne tagesklinisch. So können Sie Ihre therapeutischen Fortschritte in Ihrem Alltag erproben und der Bezug zu Ihrem Lebensumfeld bleibt erhalten. Alltägliche Erfahrungen, Konflikte und Belastungen können in der Tagesklinik noch gezielter bearbeitet werden.

Einzelzimmer mit eigenem Duschbad

Sie als Patientinnen und Patienten unserer behindertengerechten Fachklinik beziehen während Ihrer Therapie ein Einzelzimmer mit eigenem Sanitärbereich. Dazu gibt es helle und freundliche Aufenthaltsräume sowie einen gemeinsamen Bereich für die unterschiedlichen Mahlzeiten.


Foto zeigt ein Einzelzimmer mit eigenem Duschbad

Kooperation mit dem Klinikverbund St. Ansgar

Durch die enge Anbindung an den Klinikverbund St. Ansgar können auch während der Rehabilitation körperliche Beschwerden oder chronische Erkrankungen behandelt werden. Beispielsweise können dialysepflichtige Menschen aufgenommen werden. So entfallen etwaige Wartezeiten, längere Wege oder gar eine Unterbrechung der Therapie.

© 2016 Bethel im Norden