Bethel im Norden

 
Spenden
Suchen

Berufsfachschule Altenpflege

Berufsbegleitende Nachqualifizierung Altenpflege (zwei Jahre)

Tätigkeitsfelder

  • Sie arbeiten in stationären, teilstationären, ambulanten und offenen Einrichtungen der Altenhilfe.

Zugangsvoraussetzungen

  • Sekundarabschluss I – Realschulabschluss oder einen gleichwertigen ausländischen Abschluss und
    eine mindestens zweijährige abgeschlossene Berufsausbildung (auch pflegefremd) oder eine mindestens einjährige staatlich geregelte Helferausbildung im Pflegebereich und Beschäftigung in der Altenpflege mit mindestens 20 Stunden pro Woche und Nachweis einer mehrjährigen angelernten Tätigkeit in der Altenpflege
  • Wenn Sie diese Voraussetzungen erfüllen und sich schriftlich bei uns bewerben, erhalten Sie eine Einladung zum Auswahlverfahren, in dem wir feststellen wollen, ob eine verkürzte zweijährige Qualifizierung für Sie bei der Landesschulbehörde beantragt werden kann.
  • Gesundheitliche und persönliche Eignung

Beginn

  • Der 1. Februar oder der 1. September jeden Jahres (bitte anfragen). Bewerbungen sind schon möglich!

Schulgeld

  • 0 Euro (gemäß den Förderrichtlinien des Landes Niedersachsen)
  • Fördermöglichkeiten durch die Agentur für Arbeit (Schule zertifiziert nach AZAV)

Dauer

  • 2 Jahre

Theoretische Ausbildung

  • Mo, Di, Mi – 12.00 Uhr bis 17.05 Uhr bzw. 18.40 Uhr
  • Der Unterricht findet nur in der Schulzeit statt. Ganz wichtig: Schulferien gelten auch für Sie!

Praktische Ausbildung

  • Ihre Arbeitszeit wird zur Ausbildungszeit. Intensive Begleitung der Ausbildung durch Einzel- und Gruppenberatung. Auf Antrag können entsprechende Berufserfahrungen als Praktika anerkannt werden.

Besonderheiten

  • Gerontopsychiatrischer Schwerpunkt (200 Stunden)
  • Seminare zur Gesprächsführung und Sterbebegleitung
  • Ausbildungsbegleitendes FH-Studium Bachelor of Nursing an der Hochschule Hannover (bei vorliegender Fachhochschulreife)

 Ihre Möglichkeiten der Weiterbildung als Altenpfleger/in

  • Weiterbildung als Fachkraft für Gerontopsychiatrie oder Höherqualifizierung für Aufgaben mit Leitungs- und Personalverantwortung:
    - Praxisanleiter/in oder
    - verantwortlich leitende Pflegefachkraft oder
    - Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege
© 2016 Bethel im Norden