Bethel im Norden

 
Spenden
Suchen

Weitere Details Berufsbegleitende Vollzeitausbildung Altenpflege

Praktische Ausbildung

Für die Praktische Ausbildung sind 2.500 Stunden vorgesehen. Diese absolvieren Sie in der Zeit, in der Sie in Ihrer Altenhilfeeinrichtung arbeiten. Sie sind in Ihrer Einrichtung nach wie vor angestellt, werden aber gleichzeitig als Schülerin, als Schüler in der Praktischen Ausbildung angesehen.

Darüber muss die Schule mit Ihnen und Ihrer Einrichtung einen Vertrag abschließen. Weil Sie also gleichzeitig Angestellter Ihrer Einrichtung und Schüler in der Praktischen Ausbildung sind, brauchen Sie für die berufsbegleitende Vollzeitausbildung die Zustimmung Ihres Anstellungsträgers und seine Unterstützung. Ihr Arbeitgeber muss nämlich auch mittragen, dass Sie mindestens 2 x 4 Wochen in einem anderen Bereich der Altenhilfe die Praktische Ausbildung machen. In Frage kommen beispielsweise Ambulanter Dienst, Tagespflege, geriatrische Krankenhausabteilung, gerontopsychiatrische Psychiatrieabteilung, geriatrische Rehabilitationsabteilung und Einrichtungen der offenen Altenhilfe.

Auch wenn das für Ihren Arbeitgeber eine Einschränkung bedeutet, nützt es ihm gleichzeitig, wenn er eine gute Mitarbeiterin, einen guten Mitarbeiter als Fachkraft gewinnt. Auf Antrag bei der Schulleitung können berufliche Erfahrungen in den einschlägigen Praxisfeldern anerkannt werden.

Inhalte 

In der Berufsfachschule Altenpflege erwerben Sie in einer konsequenten Abfolge von theoretischer Ausbildung in der Schule und praktischer Ausbildung in Einrichtungen der Altenhilfe ein breit gefächertes Wissen, verbunden mit einer ausgeprägten Handlungsorientierung. Das Lernfeldkonzept, das der Ausbildung zu Grunde liegt, ermöglicht eine Integration unterschiedlicher Aspekte. Die enge Verbindung von Theorie und Praxis wird u. a. durch den Besuch Ihrer Lehrkräfte in den Praktikumseinrichtungen gewährleistet.

Besonderheiten

Zusatzqualifikationen in Gesprächsführung und Sterbebegleitung
Gerontopsychiatrischer Schwerpunkt (200 Stunden)

Bachelor of Arts (Nursing)

Es besteht eine Kooperation mit Hochschule Hannover. Bei entsprechender Zugangsvoraussetzung (Fachhochschulreife) kann parallel zur Ausbildung ein Studium aufgenommen werden. Sie haben die Möglichkeit, innerhalb von nur 5 Jahren zwei berufsqualifizierende Abschlüsse zu erwerben: den Abschluss als staatlich examinierte/r "Altenpfleger/in" und den akademischen Grad eines "Bachelor of Arts (Nursing)".

Weitere Informationen zum "Bachelor of Arts (Nursing)"

 Fächer

Berufsübergreifender Lernbereich

  • Deutsch
  • Englisch
  • Politik
  • Religion

Berufsbezogener Lernbereich – Theorie und schulische Praxis –

  • Theoretische Grundlagen und Pflegeplanung im altenpflegerischen Handeln
  • Personen- und situationsbezogene Pflege alter Menschen
  • Mitwirkung bei medizinischer Diagnostik und Therapie
  • Anleiten, Beraten und Kommunizieren
  • Unterstützung alter Menschen bei der Lebensgestaltung
  • Rechtliche und institutionelle Rahmenbedingungen altenpflegerischer Arbeit 
  • Altenpflege als Beruf
  • Optionale Lernangebote: Gerontopsychiatrischer Schwerpunkt
© 2016 Bethel im Norden