Bethel im Norden

 
Spenden
Suchen
13.04.2018

Zweites Freistätter Gespräch findet am 19. April um 18 Uhr statt

Thomas Galli stellt sein Buch „Die Schwere der Schuld – ein Gefängnisdirektor erzählt“ vor


FREISTATT. Zum zweiten Mal in diesem Jahr lädt die Kirchengemeinde Freistatt zu den „Freistätter Gesprächen“ ein. Am Donnerstag, dem 19. April um 18. Uhr ist Dr. Thomas Galli in der Moorkirche in Freistatt, Kirchstraße 13, zu Gast. Thomas Galli wird aus seinem Bestseller „Die Schwere der Schuld – ein Gefängnisdirektor erzählt“ lesen und anschließend für Diskussion und Gespräch zur Verfügung stehen. In diesem Buch zeichnet er Verbrechen und innere Konflikte von besonders auffälligen Häftlingen nach und zeigt zugleich bürokratische Fallstricke und Unzulänglichkeiten der Institution Gefängnis auf. Durch seine Forderung, den Strafvollzug in seiner jetzigen Form zu reformieren, hat Dr. Thomas Galli eine medial begleitete Diskussion angestoßen. Sein Anliegen ist, den Entzug der Freiheit in Gefängnissen als Form von Strafe durch Alternativen zu ersetzen.

Nach einer kurzen Zeit als Rechtsanwalt arbeitete Dr. Thomas Galli über fünfzehn Jahre im Strafvollzug. 2013 wurde er Leiter der JVA Zeithain, zeitweise zusätzlich Leiter der JVA Torgau. Er war Vertreter Sachsens bei der Bundesvereinigung der Anstaltsleiter und an der Bayrischen Beamtenfachhochschule als Lehrbeauftragter tätig. Er studierte Rechtswissenschaften (Universität Regensburg) und ist Kriminologe (Master of Arts) und Psychologe (Bachelor of Science). Heute arbeitet er wieder als Rechtsanwalt (www.galli-riedl.de).

Moderiert wird der Abend von Pastor Michael Herzer. Als Gast bei der Diskussion wird Otfried Junk, Pastor und Geschäftsführer von „Schwarzes Kreuz. Christliche Gefangenenhilfe e.V.“ mit dabei sein.


© 2018 Bethel im Norden