Bethel im Norden

 
Spenden
Suchen
03.11.2016

Neue Beratungsstelle im Altenzentrum Karl Flor eröffnet

Der Quartiersgedanke in Hannoveraner Einrichtung steht deutlich im Vordergrund


HANNOVER. Eine Beratungsstelle mit bewährten und neuen Angeboten sowie verschiedenen Kooperationspartnern wurde jetzt im Altenzentrum Karl Flor, Bergfeldstraße 32, in Hannover-Wettbergen eröffnet. Diese neue Räumlichkeiten im Eingangsbereich der zum Unternehmensbereich Bethel im Norden gehörenden Einrichtung spiegeln ganz deutlich den Quartiersgedanken wieder: „Wir wollen für den Stadtteil und um zu unterschiedliche Beratungen bündeln, unsere Kooperationspartner mit einbinden, neue Themen  anbieten und dazu immer auch gerne entsprechende Experten einladen“, so Einrichtungsleiterin Kristiane Warda.

Schon im Eröffnungsmonat November gibt es zahlreiche Angebote der verschiedensten Partner. Dazu gehören der Ambulante Pflegedienst, Apotheken, Sozialdienste, Hospiz- und Selbsthilfegruppen sowie weitere Gesundheitsexperten aus dem Quartier. So wird es eine kostenlose Messung der Venenfunktion, einen Vortrag über die Patientenverfügung oder auch einen Angehörigenstammtisch geben.

Katja Lohre, die Koordinatorin der Beratungsstelle, lädt weitere Selbsthilfegruppen oder Vereine dazu ein, diese Räumlichkeiten auch zu nutzen. „Wir möchten gerne in Wettbergen ein breites Netzwerk aufbauen, das sich untereinander ergänzt und stützt. Wer Interesse daran hat, kann sich gerne wochentags an Katja Lohre wenden. Sie ist entweder unter der Telefonnummer 0511 26261363 oder unter der E-Mail-Adresse katja.lohre[at]bethel.de zu erreichen.


© 2017 Bethel im Norden