Bethel im Norden

 
Spenden
Suchen
22.01.2016

Beratungsangebot für Flüchtlinge und Paten

Gerlinde Bonfert und Eileen Scurfield bieten im Sulinger TAFF Sprechzeiten an


SULINGEN. Mit Beginn des Jahres 2016 bietet das zum Unternehmensbereich Bethel im Norden gehörende Tageszentrum TAFF an der Nienburger Straße 9 c zwei zusätzliche Arbeitsschwerpunkte an. Einmal in der Unterstützung der Sulinger Flüchtlingsinitiative sowie andererseits auch im Bereich der Flüchtlingssozialberatung.

Die Sozialpädagogin Gerlinde Bonfert ist mit einer halben Stelle für die Beratung der Sulinger Flüchtlingsinitiative zuständig. Hier wird sie im Bereich der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer unterstützen, beraten, koordinieren und auch Anlaufstelle für Fragen und Informationen sein. Zudem ist eine intensive Vernetzungsarbeit mit zuständigen Behörden und anderen Einrichtungen vorgesehen. Finanziert wird diese halbe Stelle über die Stadt Sulingen.

Sozialpädagogin Eileen Scurfield wird sich in ihrem Bereich intensiv mit den Fragen zum Sozialrecht und zum Aufenthalt (keine Asylverfahrensberatung) beschäftigen. Es geht um eine Hilfestellung bei Anträgen, um eine Begleitung zu Behörden, um eine psychosoziale Beratung oder auch um die Weitervermittlung zu Sprachkursen, zu Ärzten und vieles mehr. Dieses breite Angebot umfasst das ganze Sulinger Land mit der Stadt Sulingen sowie den umliegenden Samtgemeinden Schwaförden, Siedenburg und Kirchdorf. Finanziert wird diese volle Stelle über das Land Niedersachsen   

Die Bürozeiten, auch offene Sprechzeiten genannt, sind jeweils montags, donnerstags und freitags von 9 bis 11 Uhr sowie dienstags und mittwochs von 16 bis 18 Uhr. Telefonisch sind Eileen Scurfield und Gerlinde Bonfert unter der Telefonnummer 04271 9561561 zu erreichen.

Das Büro ist über den Haupteingang des TAFF’s  oder auch über den barrierefreien Seiteneingang zu erreichen.


© 2016 Bethel im Norden